„Always carry a notebook“ – EINES?

MTKDD Blog   •   18.Juli.2019

Gerade den Spruch gelesen „Always carry a Notebook“. Meine einzige Überlegung dazu – EINES? Ich persönlich gehöre zu den Menschen die immer mindestens 2 herum schleppen. (Wobei ich sicherlich mehr als 2 habe…)
Schwer – ganz klar ja! – aber auch eine wunderbare Möglichkeit um den Überblick über ToDo-Listen, Aufträge, Gedanken, Ideen und nicht zuletzt den privaten Wahnsinn zu behalten.

So sehr ich die Arbeit in der Digitalen Welt liebe, ist es auch angenehm dazwischen den Stift über das Papier zu führen. Also so richtig oldschool. Nicht grundlos ist der Retro-Trend momentan so stark und macht auch vor diesem Bereich nicht halt. Es ist wieder in sich mit Paperwork, Paperart, Handlettering, Doodlebooks zu beschäftigen. Auch in der Technologie ist der Trend zu spüren. Produzenten von Notepads entwickeln immer Papier ähnlichere Oberflächen und sogar Stifte, die ein echtes Schreibgefühl inklusive Sound vermitteln.

Was bei mir in der Schule noch als Kritzeleien verpönt war wird nun hibbeligen Schülern als Entspannungsmethode und zur Konzentrationssteigerung empfohlen. Das geht bis zu Managern die sich in Trainingsessions intensiv mit der Kreativitätssteigerung durch die Arbeit und den kreativen Umgang mit Papier und Stiften beschäftigen.

Warum?

  • Graphomotorische Fähigkeiten fördern

  • Ideenreichtum vergrößern

  • Kreativen Horizont erweitern

  • Alternative Arbeitsformen nutzen

Was geht uns das an?

Ganz einfach. Trauen Sie sich wieder zu Papier und Stift zu greifen. Halten Sie Ihre Ideen so kreativ wie möglich fest. Trauen Sie sich auch zwischendurch zu kritzeln – es schadet nicht!

Finden Sie heraus, ob es nicht auch für Sie in manchen Situationen hilfreich und kreativer ist mit Papier und Stift zu arbeiten!

Auswirkungen auf den Digital Design Bereich

Natürlich zieht sich dieser Trend auch in die Digital Design Welt hinein.
Als kleines Beispiel alleine die immer mehr werdenden Logos im Handlettering-Steal. Auch wenn die Zeiten von ComicSans als Home Page Schrift – Gott sei Dank! – vor bei sind, könnten bei passender Thematik und Zielgruppe kleine Kritzeleien und Handzeichnungen auf Seiten durchaus einen verspielten, persönlichen und kundennahen Eindruck vermitteln.